Zum Hauptinhalt springen

ABGESAGT – Erzählzeit ohne Grenzen / Bienenzüchten im Donbass

30. März 2020

++++ Die Veranstaltung wurde abgesagt ++++

Der Bienenzüchter Sergej lebt im ostukrainischen Donbass, wo ukrainische Kämpfer und prorussische Separatisten Tag für Tag aufeinander
schiessen. Er überlebt, indem er sich heraushält – ihn interessiert nur das Wohlergehen seiner Bienen. Denn während der Mensch für Zerstörung sorgt, herrscht bei ihnen weise Ordnung und wunderbare Produktivität. Eines
Frühlings bricht er auf: Er will die Bienen in eine Gegend bringen, wo sie wieder in Ruhe Nektar sammeln können. Auf seiner Reise knüpft Sergej Freundschaften, stösst aber auch auf Misstrauen und Missgunst. Und als sich sogar seine Bienen
zu verändern scheinen, beschliesst er die Rückkehr in sein Dorf. «Graue Bienen» zeichnet in lakonisch-präziser Sprache ein genaues Bild von Europas Rand und einem Konflikt, von dem wir gerne den Blick abgewendet haben.

Andrej Kurkow, geboren 1961 in St. Petersburg, lebt in Kiew. Er studierte Fremdsprachen, war Redakteur und Gefängniswärter. Sein Roman «Picknick auf dem Eis» aus dem Jahr 2000 wurde ein Welterfolg. Er schreibt in russische Sprache, die Lesung ist auf Deutsch.

Andrej Kurkow: Graue Bienen. Roman.
Diogenes 2019

http://www.erzaehlzeit.com/

Eintritt: frei
Türöffnung: 18.30 Uhr
Die Bar ist geöffnet

Bildnachweis:  © Pako Mera /Opale /Bridgeman Images